Mobiles Phänomen:das ÜberallBloggen

Gerade einen online Kurs zu Adobe Connect beendet, überkommt mich auf dem Weg zum Auto die Lust das Erlebte gleich zu verbloggen. Also Smartphone gezückt, BloggApp gestartet und losgetippelt. Nun ist der Weg nicht all zu weit gewesen – hatte heute morgen Glück und ganz am Rand einen Platz gefunden – und leider brauche ich immer noch beide Hände zum Fahren. Also mal die Diktatfunktion ausprobiert, Smartphone in die Halterung geparkt und lustig drauflos geplappert.
Jetzt zuhause das Tablett auf dem Küchentisch gelegt, ne Stulle gemacht und weitergebloggt. Naja, erstmal den Kauderwelsch der Diktatversion verbessert äähh gelöscht und neu geschrieben ;-)) und nun entspannt diesen kleinen Einblick in mein Blogleben geschrieben.
Eigentlich doch phantastisch, wenn man bedenkt, wie man immer und überall an einem Text weiterschreiben kann und nicht immer nur auf einen Platz eingeschränkt ist.
Was natürlich nicht bedeutet, dass man die nötige Sorgfalt hinsichtlich Rechtschreibung und Recherche der Quellen, Verlinkungen etc. deshalb völlig außer Acht lassen sollte.
Aber wie oft tut sich ein Zeit/Wartefenster auf, in dem man mal kurz noch weiterschreiben oder überarbeiten kann.
Also ich blogge eigentlich überall, habe keine örtlichen/ Gerätepräferenzen, und wie sieht es bei Euch aus?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s